WAS IMBOLC IST

Imbolc ist ein keltisches Frühlingsfest, das vom 1. bis 2. Februar gefeiert wird. Trotz noch anhaltender Winterstarre werden die Tage Anfang Februar schon deutlich länger. Dann ist es Zeit für das keltische Imbolc Lichterfest, um die kraftvolle Energie des Frühjahrs zu feiern.
Imbolc ist eine Zeit der Reinigung und somit auch des Abschieds und der Trennung von “altem Ballast”, um Platz für Neues zu schaffen. Imbolc ist auch die Auswahl und Vorbereitung von Projekten fürs kommende Jahr. Darum gilt es zu prüfen,was einem wirklich wichtig ist und wo man seine Energie einsetzen will. Die Projekte können hier noch abstrakte Ideen sein, doch geht es darum sie klarer und bewusster zu machen.

Das Lichterfest – das ein Ereignis der Intuition, Inspiration und Initiation ist – soll uns an die Kraft des Lichts erinnern, das alles durchdringt und wieder neu erwachen lässt.


Warum Imbolc?

Imbolc – das Fest des Segens, der Reinigung und des inneren Wachsens – ist auch der Tag, an dem ich auf die Welt gekommen bin – und der Tag, an dem ich meine Reise mit Tao Yoga in Luzern angefangen habe.